Eine Casting Agentur macht nach Auftrag von Produktionen Castings, also Aus­wahl­verfahren für die Besetzung. Dabei werden entweder sogenannte Demo-Tapes angefertigt oder Fotos gemacht, die dann den Ver­ant­wortlichen der Produktion, wie z.B. dem Regisseur oder dem End­kunden vorgestellt werden. Diese ent­scheiden letztendlich, welche Kinder gebucht werden.

Eine Darsteller-Agentur fungiert als Agent der Darsteller, d.h. sie kümmert sich um Vermittlung, die Gage, die Verträge und alles was mit der Buchung zu tun hat. Und die Agentur sorgt auch dafür, dass die Kinder zu den ver­schiedenen Castings eingeladen werden können. So steht eine Agentur praktisch am Anfang der Kette "Agentur - Caster – Produktion - Kunde".